Eine Dating-App ist in wenigen Sekunden auf dem Smartphone installiert. Doch damit ist der einfachste Teil auch schon vorbei, denn wer online eine Frau kennenlernen möchte, muss sich ordentlich ins Zeug legen und einiges beachten!

Frauen haben es leichter als Männer

Dass Frauen es bei „Dating-Apps“ generell leichter haben sollte klar sein. Doch wenn ein Mann eine Frau via Lovoo oder Tinder kennenlernen möchte, entscheiden schon die kleinsten Dinge. Man kann sich kaum vorstellen, dass das Postfach der Frau teilweise mit bis zu 1000 Nachrichten und mehr förmlich überquillt. Wer sich hier nicht von der Masse abheben kann, wird kaum eine Chance haben. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen und auch wenn es sicherlich viele Mitglieder gibt, die tatsächlich ernsthafte Absichten verfolgen, entscheidet für den Erstkontakt immer noch das Foto. Wer also überdurchschnittlich gut aussieht, hat es zumindest leichter, auch mal selber angeschrieben zu werden oder eine Antwort zu erhalten und nicht gnadenlos unterzugehen.

Nur gut aussehen reicht nicht

Wer gut aussieht ist klar im Vorteil und erhöht die Wahrscheinlichkeit auf ein „Match“. Viele denken, da es bereits „gematcht“ hat, ist alles andere nur noch reine Formsache. Falsch gedacht! Wer sich keine Mühe gibt, nicht mehr als ein „Hey“ oder „wie gehts“ als erste Nachricht rausbekommt, sich an Copy-Paste Texten bedient oder gar mit aufreizenden Sprüchen glänzen möchte, riskiert schnell einen Korb oder bekommt erst gar keine Antwort. Nochmal: Wenn eine Frau 100 Nachrichten im Postfach hat und alle beginnen mit einen „Hey“ oder „Wie geht’s“, hat sie sicherlich keine Lust, 100-mal darauf zu antworten! Entscheidend für den ersten Eindruck sind daher so oberflächlich es auch sein mag, deine Bilder und ein netter, aufrichtiger oder kreativer Begrüssungstext, der mehr als bloss 2 Wörter beinhaltet. Selbstbewusste Männer legen hier sogar noch eine Schippe drauf – wer besonders humorvolle oder sogar provozierende Begrüssungstexte verwendet, lockert schnell die Stimmung auf.

Bilder mit Sonnenbrille sind out

Wir alle kennen Sie, Bilder mit Sonnenbrille, im oder neben dem Auto, vielleicht sogar oben ohne Bilder. Vereinzelnd wird auch das Erfolg haben, jedoch gelten grundsätzlich folgende Regeln: Frauen mit ehrlichen Absichten sind weder daran interessiert, welches Auto ihr besitzt, ob ihr komplett durchtrainiert seid und vor allem möchten Sie euch in die Augen schauen können! Frauen sind auch nicht unbedingt daran interessiert, sofort Ihre Nummern auszutauschen und dann Bilder per Whats App oder E-Mail geschickt zu bekommen. Das ein Profil mit gar keinem oder nur einem Bild mit Sonnenbrille kaum Chancen hat, sollte ebenfalls klar sein. „Ja, ich habe noch mehr Bilder und kann dir gerne welche schicken“ wird daran nichts ändern und keinen Erfolg haben, sofern man sich vorher nicht bereits verstanden hat oder sympathisch fand. Gebt euch Mühe, zeigt euch von euer besten Seite und lächelt!

Der perfekte Match

Wie stelle ich es also an? Kann ich es überhaupt beeinflussen und wie geht es nach der ersten Nachricht überhaupt weiter?

Hier sollte sich jeder fragen, welche eigenen Ziele er eigentlich verfolgt. Habe ich ernste Absichten gehe ich entsprechend langsam vor, zeige Interesse, kleine Aufmerksamkeiten und versuche heraus zu finden, was meinem Gegenüber gefällt und lenke das Gespräch so in eine angenehme, harmonische Richtung. Würde ich es gut finden, wenn sie mir sofort ihre Nummer gibt? Macht sie das dann nicht auch mit anderen? Dann sollte ich vielleicht nicht sofort nach Ihrer Nummer fragen und mich so verhalten, wie ich es gerne selber hätte.

Wer also aussagekräftige und dennoch bescheidene Bilder zeigt, freundlich ist und trotzdem nicht mit langweiligen Standard-Sätzen um die Ecke kommt, am Ball bleibt und die gewisse Geduld mit sich bringt, hat gute Chancen, über Lovoo seine nächste Partnerin zu finden.

Über Lovoo

Lovoo ist mit die bekannteste „Dating-App“ und sowohl für Smartphones mit Android, als auch IOS zugänglich. Wer sich die App auf sein Smartphone installiert, kann sich über ein Radar gezielt andere Mitglieder anzeigen lassen und so Menschen mit gleichen Interessen kennenlernen. Das Radar ist nicht an einen Standort gebunden, sondern je nach Standort werden neue Mitglieder in der Nähe angezeigt. Man hat zudem die Möglichkeit sich ausschliesslich die Bilder der anderen Mitglieder in einen bestimmten Umkreis anzeigen zu lassen und mit lediglich einer „Wischbewegung“ zu entscheiden, ob man dieses Mitglied kennenlernen möchte oder nicht. Finden sich zwei Mitglieder attraktiv kommt es zu einem so genannten „Match“ und man kann direkt anfangen, sich persönliche Nachrichten zu schreiben, während man ohne „Match“ nur eine begrenzte Anzahl an Mitgliedern anschreiben darf. Über zusätzliche „Credits“, die man käuflich erwerben kann, ist dies auch häufiger möglich. Weitere Zusatzfunktionen, mit denen man speziell auf sich aufmerksam oder sein Profil in den Vordergrund stellen kann, sind hiermit ebenfalls möglich.

Fake Profile und Matches

Von Zeit zu Zeit gehen Gerüchte rum, es gebe so genannte Fake-Profile, die dein Profil gezielt „matchen“, um Jemanden dazu zu bringen sich Credits zu kaufen, weil man natürlich wissen möchte, wer einen gerade „gematcht“ hat. Da man dies nur sehen kann, wenn man dieselbe Person ebenfalls „gematcht“ hat, liegt der Verdacht nahe. Tatsächlich wird auch häufig erzählt, dass trotz eines beidseitigen Matches oftmals gar keine Antwort kommt. Ob dies nun daran liegt, dass man bereits mit Jemand anderen geschrieben hat, das Interesse vielleicht doch verloren hat oder es sich dabei wirklich um sogenannte Fake-Profile handelt, sei mal dahingestellt. Fakt ist, eine 100% Trefferquote wird es nicht geben und man sollte sich nicht zu sehr davon entmutigen lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT